D II-Junioren – Im Team zum Erfolg

Sportfreunde RW Beuel – SV Rot-Weiß Merl II 0:6 (0:3)

Am 3. Spieltag dieser Saison ging es für die Merler zum Auswärtsspiel nach Beuel. Die Jungs wirkten nach ihrem Heimsieg am letzten Wochenende sehr selbstbewusst; die Vorfreude vor der dem Anpfiff war jedem Spieler anzumerken.

Sichtlich überrascht von einem sehr hohen Tempo der Merler, hatten die Beuler viel Mühe, die ersten Angriffe der Merler abzuwehren. Nach der zweiten, perfekt hereingegebenen, Ecke von Tim war es dann aber soweit. Marlon erzielte das erste Tor für die Merler. Schon kurz darauf mussste der gegnerische Torwart erneut einen Schuss parieren. In der Folge rettete ein Beueler Abwehrspieler nach einem Kopfball auf der Linie, ehe dann Luis B. im nächsten Angriff den letzten Mann umspielte und unhaltbar zum 0:2 traf. Die Beuler wurden nun stärker, kamen aber am Abwehrbollwerk der Merler nicht vorbei. Konsequent wurden die Bälle von der Abwehr entweder weit herausgeschossen oder zur Seite geklärt und entschärft. Für die Gastgeber entstand ab dem Mittelfeld praktisch kein Raum für gefährliche Angriffe. Kurz vor der Halbzeit war es wieder Marlon, der aus einer Kontersituation heraus zum 0:3 Halbzeitstand traf.

Ein sehr schnelles Spiel bot sich auch in Halbzeit 2. Immer wieder versuchten die tapfer kämpfenden Beuler, Chancen herauszuspielen. Die Abwehrleistung der Merler konnte die Trainer aber nur erfreuen und so kam es wiederum zu vielen Konterchancen, die mehrmals am Pfosten endeten oder vom starken gegnerischen Torwart gehalten wurden.

Besonders hervorheben muss man nach diesem Spieltag die Teamstärke der Merler, einen umsichtigen Spielaufbau und immer den Blick für den Mitspieler – wo kann ich unterstützen, wer kann angespielt werden.

Weiterhin gewöhnen müssen sich die Jungs allerdings an die Abseitsregelung. Ein Lernprozess – aber von Spiel zu Spiel wird es besser.

Gegen Spielende führten schöne Spielzüge zu weiteren Toren durch Machmut und Luis B. Fast zeitgleich mit dem Abpfiff erzielte Tim den Schlusspunkt zum 6:0 Erfolg.

Die Trainer fanden nach der Partie viel Lob für die gesamte Mannschaft, stolz präsentierten sie sich im Anschluss auf dem Teamfoto.

(Bericht Heiko Beyer)