Zum Saisonstart Auswärtssieg der Merler Handballfrauen

Zum Saisonauftakt waren die Merler Frauen am letzten Sonntag beim Poppelsdorfer HV zu Gast. Aus den Vorjahren waren Merls Damen die Stärken der Gastgeberinnen bekannt. Daher wussten die Merler Handballerinnen, dass die erfahrenen Spielerinnen der Bonnerinnen nur durch konzentrierte Abwehrarbeit und lauffreudige Angriffstätigkeit zu bezwingen sind. Nach anfänglicher Nervosität auf beiden Seiten war es bis zur 10. Spielminute ein Kopf an Kopf Rennen. Keine Mannschaft konnte sich absetzen. Nach dieser Phase konnten die Angriffsbemühungen der Poppelsdorferinnen aber durch eine konsequente Merler Abwehrarbeit immer öfter entschärft werden. Im Angriff konnten die Gäste durch schnelle Gegenstoßkombinationen oder das Ausnutzen sich bietender Chancen an der 9-Meter und 6-Meter Linie vor dem Tor der Gastgeberinnen Tor um Tor vorlegen. Das Halbzeitergebnis von 9:17 aus Sicht der Hausherrinnen ließ die erste Anspannung bei den Amselstädterinnen abfallen.

In der zweiten Halbzeit sollte bei Merl in gleicher Weise der Willen zum Sieg zum Ausdruck kommen. Doch die komfortable Führung ließ einige Konzentrationslücken auftreten, sodass die linke Angriffsseite der  Poppelsdorfer Damen wiederholt entscheidend durchbrechen konnte. Mit einer deutlichen Ansprache von Merls Trainer Jürgen Grenner in einem Team-Time-Out kurz nach Wiederanpfiff konnte er die Abwehrleistung seiner Mannschaft wieder stabilisieren. Zeitweilig konnte in der Folge dann ein

10 Tore Vorsprung erspielt werden. Nach Abpfiff des Spiels stand an der Hallenanzeige ein 24:32 und das bedeutete die ersten zwei Punkte für die Merler Frauen. Der Start für die Frauenmannschaft in die neue Saison ist damit geglückt.