Tabellenführer schlägt Merler Erstvertretung 29:23

Am letzten Sonntag gastierte die Erstvertretung aus Kreuzweingarten in Meckenheim zum Ligaspiel.

In Halbzeit 1 kamen die Gäste aber nur langsam ins Spiel.  Merl konnte so bis zur 20. Spielminute wiederholt eine 2 Tore Führung herausarbeiten. Nach einer von Kreuzweingarten beantragten Auszeit konnten sich die Gäste aber insbesondere in der Abwehr stabiler positionieren und machten so den Merler Angreifern zunehmend Schwierigkeiten bei Abschluss. So ging mit etwas Glück Kreuzweingarten mit einem Treffer (10:11) in die Halbzeitpause.

Sichtlich agiler kamen die Gäste in die zweite Hälfte. Strake Einzelleistungen und sehr bewegliches Passspiel mit sicheren Zielen durchbrachen immer häufiger die Merler Abwehrreihe. Auch eine vorgezogene individuelle Manndeckung  brachte Merl hier nur wenig Erleichterung. Hinzu kam, dass Merl jetzt im Angriff zunehmend hektisch agierte und auch gute Gelegenheiten oftmals nur schwach abschloss. Ungefährdet zogen die Gäste so auch einen 7 Tore Abstand davon. In zwei Auszeiten versuchte Merls Trainer Frank Passia an seine Mannschaft zu appellieren, einen klaren Kopf zurückzugewinnen und sich der Leistungsfähigkeit aus anderen guten Spielen zu besinnen.

Dies zeigte zwar kurzzeitig Wirkung, in dem der Abstand noch einmal  auf 3 Treffer reduziert werden konnte. In der Schlussphase dominierte dann aber Kreuzweingarten relativ ungehindert und konnte den Vorsprung  auf den 23:19 Endstand ausbauen.