Strahlende Gesichter nach überzeugendem Sieg gegen den Kaller SC

Nach zuletzt drei Niederlagen in Folge ging die Merler D-Junioren sichtlich verunsichert in das letzte Vorrundenspiel der Saison. In eigener Halle begrüßten die jungen Meckenheimer Handballer die Mannschaft des SC Kall.

Vor einem gut aufgelegten Justin Rings im Tor stand die Merler Abwehr bereits zu Beginn sehr sicher. Der Angriff der Gastgeber agierte zunächst jedoch zu unbeweglich und häufig nur aus dem Stand. Den Angriffsversuchen blieb so der Erfolg verwehrt. Darüber hinaus gingen einige Bälle der Merler Junioren aufgrund von übergroßer Nervosität verloren.

Dies änderte sich erst mit zunehmender Spieldauer der ersten Halbzeit. Lücken in der Kaller Deckung wurden jetzt mehr und mehr erkannt. Auch der sich freilaufende Mitspieler wurde nun häufiger gesehen. Mit etwas mehr Wurfglück hätte es für Merl bereits zum Ende der ersten Hälfte deutlich höher stehen können. So ging es dennoch mit einem deutlichen 7:1 n in die Pause.

In der zweiten Halbzeit ging das Spiel wie in Halbzeit eins weiter. Da die Merler Ersatzbank gut besetzt war, konnte munter durchgewechselt wurde. So bekamen alle Spieler reichlich Spielzeit auf dem Feld. Auch auf ungewohnten Positionen waren alle mit viel Freude und Elan bei der Sache. Die ein oder andere mutige Aktion wurde verdienterweise mit einem schönen Tor belohnt. Am Ende hieß der Sieger Rot-Weiß Merl mit einem Endergebnis von 15:4 Toren. Die Trainer und auch die zuschauenden Eltern lobten ihre Kids für das gezeigte spannende Spiel.