Merls Herren im Kreispokal ausgeschieden

Bekannterweise gilt oft der Spruch, dass im „Pokal“ eigene Gesetze gelten. Im Vertrauen darauf begrüßten Merls Herren die Handballer der SG Ollheim/Straßfeld optimistisch. Die aus Spielern der höherer Ligen der SG zusammengestellte Mannschaft fand nur schwer ins Spiel und Merl brachte die Gegner mit beweglichem Angriffsspiel ein ums andere mal in Verlegenheit. So blieb die Partie in Spielzeit eins ausgeglichen. Mit knappem 2 ToreVorsprung für die SG (10:12) gingen die Mannschaften in die Pause.

Zunehmend besser aufeinander eingespielt starteten die Gäste dann in die zweite Hälfte. Merl dagegen nutze eigene Chancen zu wenig und vergab eine Reihe guter Chancen leichtfertig. Die SG verwaltete so den inzwischen auf 5 Treffer ausgebauten Vorsprung in der Schlussviertelstunde konsequent. Mit der Schlusssirene erzielte Merl zwar noch einen letzten Treffer, der aber nur noch zu einer geringfügigen Ergebniskorrektur führte. Mit 23:27 musste Merl sich geschlagen geben und scheidet so im Viertelfinale aus dem Kreispokalwettbewerb aus.