Merls Erste behält die Oberhand gegen Erftstadt

Die Merler Erstvertretung konnte sich mit einem Gewinn die Partie gegen den HV Erftstadt einen guten Mittelplatz mit Anschluss nach oben in der Tabelle sichern.

Mit dieser Motivation begann Merl mit einem druckvollen Spiel nach vorne. Die Gäste hielten mit guten Einzelaktionen dagegen, konnten aber kein flüssiges Spiel mit effektiven Abschlüssen aufbauen. Immer wieder störten die beweglichen Merler Abwehrspieler das Aufbauspiel der Erftstädter. Die beiden starken Einzelakteure der Gäste waren aber nicht zu halten. So kämpften sich die Merler Herren recht mühsam, aber im Verlauf nur mit einem einmaligen Rückstand, auf einen 17:13 Vorsprung in die Halbzeit.

Die Ansprache des Trainers in der Halbzeit zeigte bei den Hausherren Wirkung. In Halbzeit zwei stand die Abwehr stabiler und auch die beiden starken Rückraumakteure des Gegner wurden jetzt effektiver gedeckt. Ein stabiler Rückhalt im Merler Tor durch Torwart Philip Grenner stärkte das Team zusätzlich. Bis auf zwischenzeitlich acht Zähler zog Merl letztlich davon. In der Schlussphase der von beiden Seiten sehr fair gespielten Partie konnte Erftstadt zwar noch einmal verkürzen, musste sich aber am Ende mit einer deutlichen  35:28 Niederlage auf den Heimweg machen.