Merler Zweitvertretung rettet einen Punkt gegen Godesberg

Als gut bekannter Gegner besucht der Godesberger TV am letzten Wochenende die Zweitvertretung der Merler Herrenhandballer.

Beide Mannschaften legten auf Augenhöhe los; keines der Teams konnte sich mehr als zwei Tore absetzen. Die Merler Herren 2 waren dabei durchgehend  im Hintertreffen, konnten ihre Angriffe aber regelmäßig mit einem Erfolg abschließen. Die Hakbzeit begann bei einem14:15 Torestand für die Gäste aus Bonn.

In Halbzeit zwei änderte sich das Bild zunächst nicht. Erst nach rund 50 gespielten Minuten übernahm Merl erstmals in dieser Begegnung mit einem Zähler die Führung, konnten sie aber nicht lange verteidigen. Merl hatte in der Schlussphase die deutlich bessere Angriffsformation auf dem Platz, konnte aber in den letzten 10 Minuten eine ganze Reihe an aussichtsreichen Würfen und Tempogegenstößen nicht im Tor der Godesberger unterbringen. Mit einem leistungsgerechten 25:25 Remis und geteilten Punkten endete diese Partie.