Herren 1 punktet gegen Kreuzweingarten

Mit dem TuS Kreuzweingarten kam ein junges Team zum Kreisligaspiel nach Meckenheim. Allerdings traten die Gäste in Mindestbesetzung an und hatten außer einem zweiten Torwart keinen Ersatzspieler auf der Bank.

Merl kam deutlich besser ins Spiel und erspielte sich schnell durch gut platzierte Würfe über ein 5:0 einen Vorsprung von bis zu 8 Toren heraus. Kreuzweingarten dagegen scheitere oft am guten Merler Schlussmann oder in der zu Beginn stabil stehenden Merler Abwehrreihe. In der Schlussphase der ersten Halbzeit aber kamen zusehends mehr Fehler in diese Abwehr und die wendigen Gästespieler konnten sich individuell mehrfach durchsetzen. Mit  18:12 Toren wurden die Seiten gewechselt.

Die wirkungsvollere Ansprache in der Kabine schien bei den Gästen erfolgt zu sein. Mit neuenm Elan starteten die konditionell starken Spieler aus Kreuzweingarten in die Halbzeit und ließen phasenweise die jetzt unbeweglicher agierende Merler Mannschaft ins Wanken kommen. Erst als der Ausgleich in der Luft lag und nur noch ein Treffer Vorsprung auf der Merler Seite stand, justierte Merls Trainer Passia in eine Team-Auszeit das Team nach.

Dies zeigte Wirkung, denn mit besserem Abwehrverhalten konnte der Vorsprung wieder ausgebaut werden. Auch eine Schlussphase mit offener Manndeckung der Gäste konnte letztendlich das Spiel nicht mehr drehen. Mit 31:28 Toren wurden die Punkte in diesem Spiel auf das Merler Konto geschrieben.