Merler Handballdamen ohne Chance gegen Euenheim

Am letzten Sonntag spielten die Merler Handballerinnen gehen die zweite Mannschaft des TV Euenheim. Die Gäste aus dem Euskirchener Raum reisten mit spielerfahrenen Handballerinnen an. In der Anfangsphase fanden beide Teams nur langsam ins Spiel. Bis zu einem 7:7 Gleichstand konnten beide Angriffsreihen  ihre Treffer verbuchen. In den letzten Spielminuten vor der Halbzeit kam aber Euenheim relativ ungehindert auf eine 8:11 Führung, mit der dann die Seiten gewechselt wurden.

Im Merler Team  gab es in der zweiten Spielzeit mehr Abstimmungsschwierigkeiten als in Halbzeit eins. Hinzu kam, dass gegen die robuste Abwehrreihe der Euenheimerinnen immer wieder Fehlwürfe oder ungenaue Pässe zustande kamen. Dies nutzen die Gäste zum Ausbau der Führung auf bis zu sechs Tore. In einem Team-Time-Out nach der Hälfte der Halbzeit  ordnete Merls Trainer seine Reihen nochmals, allerdings blieb der Erfolg letztendlich aus. Die Trefferquote ließ deutlich zu wünschen übrig und so musste sich die Meckenheimerinnen am Ende des Spiels mit einer 20:15 Niederlage zufrieden geben.