Merler gewinnen gegen die HSG Euskirchen 3 mit 29:26

Nach dem hart erkämpften Unentschieden gegen die HSG Sieg im Nachholspiel unter der Woche stand am Wochenende das nächste Spiel gegen Drittvertretung die HSG aus Euskirchen an.

Getragen von der guten Mannschaftsleistung und dem Wissen, das Hinspiel auch mit einem Treffer gewonnen zu haben, starteten die Merler auswärts in die Begegnung. Die Gastgeber rangieren immerhin im oberen Drittel der Tabelle, Merl kämpft am unteren Ende um das Verlassen des vorletzten (Abstiegs)Platzes.

Von diesem Unterschied war in der Partie nichts zu sehen. Merl stand gut in der Abwehr und konnte seine Tore mit Regelmäßigkeit machen. Die Gastgeber dagegen hatten ihre Mühe, die Merler in Schach zu halten, was wiederholt auch nicht gut gelang. Mit 29:26 Toren gingen in diesem Spiel beide Punkte nach Meckenheim. Als Belohnung für die 3 Punkte in 2 Spielen der Woche ist Merl nun auf dem 10. Tabellenplatz aufgestiegen.

Wenn gleich durch die anstehende sportliche Neuordnung der Liegen im Handballverband die Gefahr des künftigen Antretens in der nächst niedrigeren Klasse nicht gebannt ist, wäre jedenfalls der Tabellenlatz verlassen, der sportlich ein Absteigen bedingen würde. Es sind aber noch 3 weitere Ligaspiele auszutragen, bei denen die Punkte für die Merler Erste absolut wichtig sind.