Merler Erstvertretung verliert knapp in Bad Münstereifel

Hoch motiviert ging es am vergangenen Sonntag für die Erste Mannschaft des SV Rot-Weiß Merl  nach Bad Münstereifel. Der dortige TVE, gerade aus der Landesliga abgestiegen, hat als klares Ziel den direkten Wiederaufstieg vor Augen.

Umso verwunderter waren die Gastgeber, als sie bereits nach 20 Minuten einem 6-Tore-Rückstand hinterherlaufen mussten. Bis zu diesem Zeitpunkt gelang den Merlern einfach alles. Herrlich herausgespielte Tore wechselten mit großartigen Einzelaktionen des Angriffs, aus dem insbesondere Robin Möller und Christoph Schmitz herausragten. Hinter einer sicher arbeitenden Deckung konnte Philip Grenner Ball um Ball entschärfen.

Im weiteren Verlauf wurde das Spiel ausgeglichener, so dass es zur Halbzeit 14 :8 Tore für Merl stand.

In der zweiten Halbzeit machte sich die deutliche körperliche Überlegenheit der Gastgeber, insbesondere im Rückraum, mehr und mehr bemerkbar. Sicher und routiniert konnte der TVE den Rückstand verringern. Aufgrund einiger Fehlwürfe der Merler stand es 5 Minuten vor Schluss erstmals unentschieden. Das Spiel stand auf des Messers Schneide. 20 Sekunden vor Schluss gingen die Gastgeber erstmals mit 25 : 24 Toren in Führung. Da der letzte Angriff der Merler ohne Torerfolg blieb, stand die junge Truppe am Ende ohne zählbares Ergebnis da.

Bereits am kommenden Sonntag geht es gegen den TV Palmersheim, dem zweiten Absteiger aus der Landesliga. Dieser hat seine ersten drei Spiele souverän gewonnen. Anwurf ist um 18.00 Uhr in der Meckenheimer Wettkampfhalle am Schulcampus..