Merler Erstvertretung gewinnt souverän gegen Ollheim/Straßfeld 2

Im dritten Ligaspiel begrüßten die Merler Handballer die Truppe des SG Ollheim/Straßfeld II in eigener Halle. Von Anfang an starteten die Hausherren mit einer sehr dynamischen Spielweise. Im Angriff überzeugte Merl mit schnellem und genauen Passspiel, in der Abwehr durch das konsequente Nachfassen und Zugreifen. Nach nur 8 Spielminuten lag Merl mir 6:2 in Führung. Stabiler Rückhalt hinter der Abwehrreihe war der an diesem Tag sehr gut parierende Torhüter Philip Grenner. Immer wieder entschärfte er aussichtsreiche Würfe der Ollheimer und leitete dann schnelle Tempogegenstöße ein.

Nach etwa 25 Spielminuten haderte Merl aber zunehmend mit den eigenen Großchancen und konnte mehrere 100%-Bälle nacheinander nicht im gegnerischen Netz unterbringen. Da aber auch die Gäste ihre Chancen nach wie vor nicht nutzen konnten, wurde bei einem Stand von 15:9 für die Rot-Weißen die Seiten gewechselt. Wieder stabiler im Zusammenspiel kamen die Merler in die zweite Serie hinein. Die Trefferquote hätte zwar besser sein können, dennoch hielt Merl den sicheren 5 bis 6 Torabstand kontinuierlich bei. In den letzten 10 Spielminuten verlor die SG den Spielfaden vollends und kassierte Merler Treffer in Serie. Am Ende war für die Merler Erstvertretung mit dem 28:18 Endstand ein unerwartet hoher Sieg eingefahren. Nach 3 Ligaspielen steht Merl damit mit 4:2 Punkten auf dem vierten Tabellenplatz