Merler Damen starten mit 23:12 Erfolg in die neue Saison

Am letzten Sonntag startete im Handballkreis Bonn/Euskirchen/Sieg die neue Handballsaison. Die Merler Damenmannschaft traf auswärts auf die Frauen des TSV Feytal. Die Merlerinnen traten nur mit einer Ersatzspielerin in der Mechernicher Sporthalle an. Da nur wenig Hallenzeiten in der Vorbereitung, bestand bei der Truppe von Merls Trainer Jürgen Grenner über den Leistungsstand im Vergleich zu den Ligakonkurrentinnen.

Nach Merls 1:0 Führung lief knappe 10 Minuten im Merler Spiel nicht viel zusammen Feytal zog folgeerichtig in der Anfangsphase auf 4:1 davon. Erst nach dieser Anfangsphase stabilisierte sich die Merler Abwehrreihe und konnte ein um den anderen Ball abfangen. Die Gegenzüge führte die Merlerinnen zu einer 7:4 Führung und zeigte die Schwachstellen im Feytaler Angriff deutlich auf. Dieser Vorsprung wurde bis zu Pause auf 12:7 ausgebaut..

Mit enormen Kampfgeist und individueller Einsatzfreude spielten die Meckenheimerinnen in der zweiten Halbzeit eine stabile und ballorientierte Abwehr. Dies war an diesem Tag das Erfolgsrezept gegen die sich immer öfter festlaufenden Feytaler Angreiferinnen. Merl zeigte zum Saisonauftakt viel Zusammenhalt, Spielfreude und Zielstrebigkeit über alle Positionen hinweg. Für dieses Engagement belohnte sich das Team am Ende mit einem überzeugenden 23:12 Erfolg.

Der sichtlich zufriedene Merler Coach drückte am Ende seine Hoffnung aus, diese mentale und spielerische Stärke auch in den nächsten Begegnungen abrufen zu können.