Merler Damen gewinnen gegen Schleiden deutlich

Am ersten Spieltag im Jahr 2016 begrüßten die Merler Handballdamen den VfB Schleiden in eigener Halle. Nach der Tabellensituation schien die Sache ein leichtes Spiel zu werden.

Merl startete recht hektisch in die Partie und brauchte einige Angriffe, um Ordnung in die eigenen Reihen zu bekommen. Nach einer schnellen 2:0 Führung stand es genau so schnell 2:2 unentschieden. Die Hausherrinnen fanden dann aber gut ins Spiel und konnten mit schnell gespielten Angriffen das Spiel weitgehend unbedrängt beherrschen. Die Schleidener Angriffe blieben jedoch gefährlich, so das die Konzentration in der Abwehrarbeit dringend notwendig blieb. Mit klaren 17:7 Toren für die Rot-Weißen gingen die Teams in die Pause.

In der zweiten Halbzeit dominierte nur noch Merl. Jetzt gelangen auch Würfe aus dem Rückraum gut und erreichten das Ziel. Ohne realistische Chance auf einen Punktgewinn gaben die Gäste aus der Eifel aber zu keinem Zeitpunkt auf und spielten mit hoher Spielmoral und Kampfgeist bis zur letzten Minute. Deutliche 38:19 Tore standen am Ende der Partie auf der Anzeigetafel. Für die Merler Damenmannschaft war damit die erste Hausaufgabe im neuen Jahr überzeugend gut erledigt.