Merler Damen erreichen im Kreispokal die zweite Runde

In der ersten Runde des diesjährigen Kreispokalwettbewerbs spielten die Merler Damenhandballerinen in der letzten Woche gegen die klassenhöhere Mannschaft des FC Hennef

Nach einer nervösen Anfangsphase beider Teams ohne viele Tore (nach acht Minuten stand es 1:1) kamen beide Mannschaften nur langsam ins Spiel, viele individuelle technische Fehler prägten diese Phase und so hielten sich die Gegner bis zur 25. Spielminute tore- und leistungsmäßig relativ gut auf gleicher Augenhöhe, Erst in der Schlußphase der ersten Hälfte wachten die Merlerinnen auf und setzten sich zunächst auf 3 Tore ab um kurz danach noch mit einem 10:8 Vorsprung in die Halbzeitpause zu gehen.

Dank einer gut stehenden Merler Torhüterin konnte sich die Meckenheimerinnen in Halbzeit zwei stets mit einem knappen Vorsprung im Vorteil halten. Mit zunehmendem Spielverlauf jedoch zeigte auch Hennef bessere Lauf- und Ballpassagen, die dann mit Torerfolgen bis zum Unentschieden führten. Am Ende mit etwas Glück konnte Merl das Spiel knapp für sich entscheiden (22:21) und schafft damit den Einzug in die zweite Pokalrunde. Dort wird die Merler Damenvertretung auf das Frauenteam des Godesberger TV treffen.