Herren 1 verliert 21:26 gegen Troisdorf

Am vergangenen Wochenende war die Erstbesetzung des HSV Troisdorf in der Meckenheimer Wettkampfhalle zu Gast.

Zu Beginn der Partie gingen die Gäste mit ihrer dynamischen Spielweise schnell mit 2:6 in Führung. Der Abwehr der Hausherren gelang es im weiteren Verlauf der ersten Hälfte immer besser, das Angriffsspiel der Gäste mit ihrer körperlichen Präsenz zu stören. Mit diesem Mittel gelang es kurzfristig, sich auf 2 Tore an die Troisdorfer Führung heran zu kämpfen (5:7). Im Angriff der Merler Herren fehlte aber immer wieder die letzte Konsequenz im Abschluss und durch diese Ballverluste konnte de HSV sich mit schnelles Tempogegenstoßspiel zur Pause auf 9:14 abzusetzen.

Anfangs der zweiten Spielhälfte mussten die Troisdorfer durch 2 Zeitstrafen reduziert spielen. Gestützt durch diese doppelte Überzahl nutzte Merl die Gelegenheit, sich wieder auf 3 Tore herankämpfen (12:15). Im weiteren Verlauf immer wieder am hervorragenden Torwart der Gäste. Wie schon in der ersten Halbzeit führte dies für die Amselstädter schnell wieder zu einem deutlichen Rückstand von 8 Toren Differenz .

Hochmotiviert kämpfte der HSV bis zur letzten Minute um jeden Ball. Merl hielt aber am Ende ebenso konsequent dagegen und konnte zum Schlussstand von 21:26 das Endergebnis noch einmal verkürzen.

In zwei Wochen stehen sich beide Teams im Kreispokal erneut gegenüber. Hier wollen die Merler die offene Rechnung des Wochenendes begleichen und in die nächste Pokalrunde weiterkommen. Dass dies ein steiniger Weg werden wird und nur bei besserer Abschlussquote im Angriff möglich wird, ist den Merlern bewusst.