Herren 1 unterliegt gegen Dollendorf knapp

Gleich am ersten Spieltag hatte sich die Merler Erstvertretung in eigener Halle mit dem letztjährigen Absteiger aus der Landesliga zu befassen. Mit dem TuS Dollendorf kam ein erwartet starker Gegner nach Meckenheim.

Zu Anfang zollten die neu formierten Merler Herren zu viel Respekt und ließen den Gegner bis auf ein 1: 5 relativ ungehindert davonziehen. Erst in einem Teamtimeout zur Mitte der ersten Hälfte konnte Merls Trainer Frank Passia das Team nachjusttieren, was unmittelbare Wirkung zeigte. Merls Spiel zeichnet sich durch schnelles Passspiel und viel beregzung im Rückraum aus und brachte die Dollendorfer Abwehr eins ums andere Mal in Verlegenheit. Zur Halbzeit war mit einem 7:8 Rückstand alles offen und die Teams zeigten sich durchweg ebenbürtig.

Im Lauf der zweiten Halbzeit konnte sich kein Team entscheidend absetzen, Dolendorf behielt aber immer mit einem Tor die Nase vorne. Gestützt auf eine hervorragende Leistung des Merler Torhüters konnte Merl in der 50. Spielminute erstmals zum 15:15 ausgleichen und eine spannende Schlussphase einläuten. In einem Kraftakt legte dann Dollendorf einen Endspurt ein und konnte mit 3 Toren Vorsprung mit 16:19 aus Merler Sicht das Spiel beenden.

Merls Erstvertretung hat sich in diesem ersten Saisonspiel nach dem Weggang des kompletten letztjährigen Rückraums in der neuen Formation jedoch überzeugend präsentiert. Die nicht zufrieden stellende Abschlussquote im Angriff war eine wesentlicher Faktor, dieses Spiel verloren zu haben. Hieran gilt es für die nächsten Begegnungen zu arbeiten.

Das nächste Spiel bestreiten die Merler Herren auswärts bei der HSG Sieg (13.9., 16 Uhr im Anno-Gymnasium in Siegburg). Das nächste Heimspiel findet am 20.September. um 17.15 Uhr in der Meckenheimer Wettkampfhalle gegen die Spielvereinigung Lülsdorf/Ranzel statt.