Handball A-Jugend nutzt zu wenig ihre guten Chancen

Gegen den TV Palmersheim traten die Merler A-Junioren am vergangenen Wochenende ihr Ligaspiel an. In einer von beiden Seiten schnell vorgetragenen Partie entwickelte sich ein ausgeglichener Torestand, da beide Teams im Abschluss erfolgreiche Aktionen zeigten.

Die Palmersheimer Jugendlichen schafften es dabei stets, die Nase ein wenig vorne zu haben und so war nach den ersten 30 Minuten ein 17:18 Pausenstand erreicht.

In der zweiten Hälfte häuften sich die Situationen in denen zu leichtfertig Bälle vergeben wurden. Merl konnte zwar weiterhin mithalten und bis zu einem 29:29 Gleichstand in der 50. Minute alles offenhalten.

Dann riss jedoch zunehmend Merler Seite der Spielfluss ab. Symptomatisch dafür konnte Merl in doppelter Überzahl nach Palmersheimer Zeitstrafen keinen Treffer erzielen, während die Junioren aus der Eifel trotz der Unterzahl 2 Tore erzielten.

In der Schlussphase gab Merl das Spiel damit aus der Hand. Auf eine offene Manndeckung der Rot-Weißen aus Meckenheim vermochte hieran am Ende nichts mehr zu ändern. Die Gäste aus Palmersheim fuhren verdient mit einem 37:32 Erfolg nach Hause.