Faire Punkteteilung gegen TSV Bonn rrh 4

Altbekannte Spieler des TSV Bonn rrh 4v gegen besuchten am Sonntag die Merler Zweitvertretung zum Ligaspiel der 2. Kreisklasse.   

Im Spielverlauf der Partie zeigten beide Teams gutes Aufbauspiel, aber auch viele technische Fehler und Fehlpässe.  Individuelle Aktionen der Gäste wurden von der Merler Abwehr gut gestellt, so dass der Spielverlauf über lange zeit ausgeglichen war. Erst kurz vor dem Pausenpfiff konnten die Beueler mit 2 Punkten ein 12:14 herausspielen. 

Aber auch nach dem Seitenwechsel blieb der Ablauf ohne ein nennenswertes Absetzen einer der beiden Kontrahenten. Zwar hatte Bonn immer etwas die Nase vorn, Merl hielt aber kontinuierlich den Anschluss. In einer hektischen Schlussphase und beim Stand von 22:23 für das Gästeteam entscheiden die Unparteiischen nach den seit 2016 geltenden  Handballregeln 19 Sekunden vor Ende wegen der Verhinderung  der Ausführung eines Freiwurfes an der Mittellinie für die Merler auf „Rote Karte“ gegen einen Bonner Spieler und Siebenmeterwurf für Rot-Weiß Merl. Dieser wurde vom Merler Spieler Thomas Pietzner, der an diesem Tag eine sichere Siebenmeterquote vorweisen konnte, zum 23:23 Endstand verwandelt. Etwas glücklich aber nicht unverdient hatte das Merler Team wenigsten einen Punkt erkämpfen können.