Einsatz und Spielfreude werden endlich belohnt

Nach knappen Niederlagen gegen zwei Aufstiegsaspiranten ging es in der Handball-Kreisliga für die Erste Herrenmannschaft von Rot-Weiß Merl gegen die Zweitvertretung der SG Ollheim-Straßfeld.

Die aufgrund der überzeugenden Leistungen gegen Bad Münstereifel und Palmersheim positive Erwartung wurde durch die Ausfälle von Dominik Luzar, Christoph Schmitz und Dirk Tröger gedämpft. Mit der Rückkehr von Edgar Schleining und René Schröter sowie der Unterstützung von Jan Plutte und Florian Schmitt stand jedoch ein schlagkräftiger Kader zur Verfügung, der von der ersten Minute deutlich machte, dass man diesmal die Punkte aus Heimerzheim mitnehmen wolle

Einsatzbereitschaft der Deckung vor dem erneut gut aufgelegten Philip Grenner sowie überzeugend herausgespielte Tore begeisterten die Zuschauer. Gleichwohl gelang es der jungen Truppe nicht, sich mit mehr als drei Toren abzusetzen. In einer kurzen Schwächephase verringerte sich der Vorsprung in der 50. Minute auf ein Tor. In einer Auszeit aufgerüttelt, legten die Merler danach wieder deutlich zu. Der Gastgeber hatte nichts mehr entgegenzusetzen, so dass man sich bis zum Endstand von 27:21 Toren deutlich absetzen konnte.

Am kommenden Wochenende erwartet die Merler Mannschaft den verlustpunktfreien Tabellenführer aus Kreuzweingarten.