E-Jugend verliert knapp gegen die 2. Mannschaft des Poppelsdorfer HV

Zum Auswärtsspiel gegen den Poppelsdorfer HV reiste die E-Jugend Mannschaft des SV Rot-Weiß Merl am Sonntag nach Bonn in die Turnhalle der Berthold-Brecht Gesamtschule.
Die Mannschaft von Trainer Jonas Mecke war an diesem Wochenende fit und stellte sich optimistisch der gegnerischen Mannschaft gegenüber.
Schon vor dem Spiel in der Kabine zeigte sich, dass alle Spieler hochmotiviert waren und unbedingt gewinnen wollten.
In der ersten Halbzeit war die Mannschaft sehr spielstark und vor allem in der Abwehr gelang es den Merlern viele Pässe des Gegners abzufangen.
Durch die ebenfalls starke Abwehr der Poppelsdorfer Mannschaft hatte es der Gastverein Rot-Weiß Merl sehr schwer, eigene Torchancen und Tore zu erzielen. Trotzdem ging er zur Halbzeit verdient mit 4:2 in Führung.
In der zweiten Halbzeit zeigte die gegnerische Mannschaft 100% ihrer Leistung und war im Angriff deutlich stärker.
Die Merler zeigten sich von Ihrer besten Seite und einige schöne Spielzüge.
Die zweite Halbzeit war ein Kopf an Kopf-Rennen der beiden Mannschaften, da beide das Spiel unbedingt für sich entscheiden wollten. In den letzten Minuten stand es unentschieden, beide Mannschaften wurden nervös, gaben alles und versuchten das Spiel noch für sich zu entscheiden.
Durch einen Fehler in der Merler Abwehr gelang es dem Poppelsdorfer HV in der letzten Minute noch ein Tor zu werfen und dadurch mit 10:9 in Führung zu gehen.
Trotz aller Anstrengungen des RW Merl gelang es nicht mehr den verdienten Ausgleich zu erzielen.
Trainer Jonas Mecke war stolz auf seine Mannschaft, trotz einiger Fehlpässe und Aufmerksamkeitsfehler in der Abwehr könne man gut den Fortschritt der neuen Spieler erkennen.
Außerdem zeige das Spiel auch, dass die Spieler in der neuen Saison im Team immer besser miteinander harmonieren.