Damen im Pokal weiter und sicherer Tabellenzweiter

Ein hartes  Programm hatten die Merler Handballdamen in der vorletzten Woche. Donnerstags haben sie gegen die Damen des Godesberger TV ihr Pokalspiel der 2. Pokalrunde ausgetragen, sonntags danach ebenfalls in eigener Halle die Frauen des TV Palmersheim zu Gast.

Im Pokalspiel  gegen Godesberg war nicht ganz klar, welche Godesberger Mannschaft auflaufen würde. Insofern waren die Karten gut gemischt und zunächst offen, wie diese Partie laufen würde. Mit großem Elan und großem Kampfgeist starteten die Merler Damen in diese Begegnung. Eindrucksvoll war, dass keinerlei Respekt vor dem Gegner gegeben zu sein schien und daher viele Aktionen mit dem nötigen Selbstbewusstsein vorgetragen wurden. So konnte Merl eine gute Führung herausspielen und mit ablaufender Zeit Hoffnung auf ein Weiterkommen heben. Doch in den letzten Minuten wurde es spannend. Godesberg stellte auf offene Manndeckung um und konnte wiederholt Bälle erobern. dann wurde gegen Merl noch eine Zeitstrafe verhängt und so musste 5 Merler gegen 6 Abwehrspielerinnen die letzten Sekunden überstehen. Am Ende mit etwas Glückgewinnt Merl das Spiel mit 32:31 Toren knapp. Aber im Pokal zählt nur der Gewinn, jetzt ziehen die Damen in das Halbfinale des Kreispokalwettbewerbs ein.

Von Müdigkeit keine Spur war dann im Ligaspiel sonntags zu sehen. Palmersheim konnte nur anfangs mithalten, im Laufe der Zeit zog Merl mit 5 Toren davon und konnte mit 12: 7 in die Halbzeit gehen. In Halbzeit zwei baute Merl kontinuierlich die eigene Führung aus. Schnelle Ballwechsel, gelungene Doppelpässe und vieles mehr faszinierte die Zuschauer in der Meckenheimer Dreifachhalle in dieser Halbzeit. 27:21 zeigte die Anzeigetafel nach 60 Spielminuten. Damit verteidigt Merl eindrucksvoll den zweiten Tabellenplatz.