News

Nullnummer bei  Fortuna Bonn 2

Auf einem tiefen und schwierigen Untergrund holt man auswärts beim einem starken Gegner aus der Bonner Südstadt einen Punkt. In der ersten Halbzeit haben sich beide Mannschaften egalisiert und das Spiel hat weitestgehend zwischen beiden Strafräumen stattgefunden.  Nach einer taktischen Umstellung hatte man in der zweiten Halbzeit mehr Präsenz in des Gegners Hälfte. Leider haben wir heute zweimal vom Elfmeterpunkt Nerven gezeigt und die Dinger nicht gemacht. Ein  Sieg wäre nicht unverdient gewesen, aber ansonsten haben wir eine tadellose Leistung bei einem guten  Gegner – der zurecht soweit oben in der Tabelle steht – gezeigt. Kommenden Sonntag geht es gegen den SV Ennert weiter

> Weiterlesen

1. Testspiel 

Heute Abend steht das erste Testspiel gegen den Rheinlandligisten Ahrweiler BC an. Nachdem das Spiel witterungsbedingt letzte Woche noch abgesagt

> Weiterlesen

Turniersieger

Nach 5 Siegen in der Vorrunde und im Halbfinale besiegen wir die Tura Oberdrees im 9m Schießen und holen uns

> Weiterlesen

DER VEREIN

Mit dem Zuzug von Alfred Engel, unserem langjährigen Ehrenvorsitzenden, der um die Jahreswende 1927/28, als 223. Bürger nach Merl gezogen war, bildete sich in Merl schnell eine erste 11 Mann umfassende Gruppe von Fußballspielern, die schon damals mit roter Hose und weißem Hemd auflief. Zunächst war man auf die Sportplätze der Gegner angewiesen, da kein eigener Sportplatz zur Verfügung stand.

Als Trainingsplatz hielt eine lichte Stelle im Merler Kottenforst östlich der Merler Bahn her, die auch als “Sportplatz“ bezeichnet wurde; mit Ausbruch des Krieges wurde der Sportbetrieb 1939 vollständig eingestellt.

Im März 1946 war es dann soweit: 14 Bürger gründeten am 30. März den SV Rot-Weiß Merl.