SV Rot-Weiß Merl, überzeugender Start in die Saison

SV Rot-Weiß Merl, überzeugender Start in die Saison

Mit 10 Punkten aus vier Spielen ist der SV RW Merl sehr gut in die Saison gestartet.
Nach dem verdienten Derbysieg in Meckenheim und zuletzt vier Punkten aus den Heimspielen
kam am Sonntag mit dem SV Wahlscheid ein unbequemer Gegner zu den Amselstädtern.
Geprägt noch von dem sensationellen Pokalsieg gegen den Mittelrheinligisten aus Alfter
nach Verlängerung stellte Trainer Deniz Bakir auf mehreren Positionen um, um so die
Kräfte für die kommenden weiteren „englischen“ Wochen einzuteilen.
Der SV Wahlscheid hatte zwar gute Spiele bisher absolviert, steht aber dennoch in der
unteren Tabellenhälfte, man war also gewarnt.
Sehr schnell zeigte sich das die Merler Anlaufschwierigkeiten hatten, die Gäste übernahmen
das Kommando auf dem Platz, berannten das Tor der Gastgeber und erspielten sich so immer
wieder gefährlichen Chancen. Torhüter Lukas Himmel war es zu verdanken dass in dieser
Anfangsphase die Null gehalten werden konnte. Erst nach ca 25 Minuten konnte man sich
etwas befreien und die Gäste etwas weiter vom eigenen Tor fernhalten; dennoch, bei
Standards musste man immer ein Gegentor befürchten. Eigene Chancen waren Mangelware,
ein Schussversuch aus ca 60 Metern von Volkan Ylmaz, der gesehen hatte das der
Gästetorhüter zu weit vor dem Tor stand, war die gefährlichste Szene. Man merkte
doch den Kräfteverschleiß des Pokalspieles.

Mit der Einwechselung von Max Höfs kurz vor der Halbzeit und Dominik Tiemeyer nach dem
Pausenwechsel gelang es jetzt mehr Stabilität in die eigenen Aktionen zu bringen. Nach
und nach verlagerte sich das Spielgeschehen in die Gästehälfte, die 1:0 Führung nach
52. Minuten war das Ergebnis des jetzt besseren Spiels. Durch intensives Forechecking
konnte schon in der gegnerischen Hälfte der Ball erobert werden, ein genauer Pass auf
Eduine Dias Jeremias hebelte die Gästeabwehr aus, Eduine bewies mit einem exaktem
Querpass auf Dennis Schmidt seine Übersicht und der Goalgetter braucht nur noch aus
12 Metern einschieben. Die Partie wurde jetzt etwas intensiver, 10 gelbe Karten und
eine gelb-rote Karte für einen Wahlscheider Verteidiger zeigten dies. In einem dieser
Zweikämpfe verletzte sich dann Elias Khalag, der Spielgestalter des Merler Spiels, und
musste kurz darauf für Halim Ekici ausgewechselt werden. Ein Glücksgriff wie sich kurz
danach zeigte. Wieder eroberte man sich sehr früh den Ball und spielte schnell in
Richtung Tor, Dominik Tiemeyer spielte wieder einen exakten Pass auf Halim Ekici
der souverän zum 2:0 einschoss.

Eine Vorentscheidung, so dachte man, die Gäste gaben sich nicht auf und kamen in der
Nachspielzeit zum Anschlusstreffer, es wurde noch einmal eng. Doch mit der letzten
Aktion viel der 3:1 Endstand durch Shuaib Hemat. Letztlich ein nicht unverdienter
Sieg und wieder eine Energieleistung nach dem kräfteraubenden Pokalspiel.
Ich bin mit dem Ergebnis zufrieden resümierte Trainer Deniz Bakir. Schon am Mittwoch
geht’s zum Aufsteiger Hertha Rheidt, Anpfiff ist um 20:00 Uhr und am Samstag nach
Sankt Augustin zum dortigen ASV. Anstoß ist hier um 15:00 Uhr