F I-Junioren – Spiel macht Mut für das Restprogramm

SV Rot-Weiß Merl I – SV Wormersdorf 6:4 (4:2)

Bei regnerischem Wetter startete das Team mit einer neuen Formation und direkt zu Beginn waren die ersten Vorteile dieser Neuordnung auch zu erkennen. Das Spiel wurde breiter als bisher geführt, die Flügel wurden mit Pässen bedient, dazu starke Abstösse vom Torwart.
Ein guter Beginn, der jedoch durch einen Konter zum 0:1 kurzzeitig unterbrochen wurde. Endlich aber, nachdem in den vergangen Spielen zu viele Chancen nicht genutzt wurden, wurde direkt mit einem schönen Angriff und Tor zum 1:1 geantwortet.
Danach folgte ein Spektakel, welches die Zuschauer, die Eltern begeisterte.
Ein Abstoss-Torwarttor führte zum 2:1. Der direkte Gegenangriff folgte und Unstimmigkeiten in der Abwehr wurden sofort bestraft. Wieder der Ausgleich der Wormersdorfer, ein unhaltbarer Schuss.
Man spürte und sah aber sofort, die Jungs wollten sich den Sieg auf heimischem Platz nicht nehmen lassen, sie rannten, kämpften um jeden Meter, um jeden Ball.
Mit Erfolg! Ein alleine herausgespielter Angriff und ein wunderschöner Distanzschuss führten zum 3:2 und zum Halbzeitstand von 4:2!

Die zweite Halbzeit bot den Zuschauern alles, was die erste Halbzeit auch geboten hat, der Torwart hat die Bestnote verdient, mindestens 2 Gegentore vermieden und der Rest der Manschaft funktionierte hellwach auf dem Platz. Beim Stand von 6:3 für die Merler konnte man aber erkennen, wieviel Kraft das Spiel gekostet hat. Es wurde zum Schluss hin nun mehr eine Abwehrschlacht. Zwar konnten die Wormersdorfer noch auf 6:4 verkürzen, ein weiteres Tor gelang ihnen jedoch aufgrund der optimalen Mannschaftsleistung der Merler nicht mehr. Ein herrvoragendes Spiel, welches den Jungs Mut für das Restprogramm gibt.

Die Trainer belohnten es mit Sätzen wie „Willkommen zurück“, „endlich ist der Knoten geplatzt“ und Applaus für Ihre Mannschaft!

Bericht: Heiko Beyer
Fotos: Petra Bergmann