E I-Junioren – Misslungener Saisonabschluss

SV Rot-Weiß Merl – SV Wormersdorf  1:4

Nachdem die Merler E I-Junioren am vorletzten Spieltag durch eine knappe 0:2 Niederlage gegen den bereits feststehenden Meister aus Pech nun keine Chance mehr hatte,  in einem „Endspiel“ am letzten Spieltag gegen Wormersdorf um Platz 2 zu spielen, wollte man zumindest zu Hause in Heimspielen weiterhin unbesiegt bleiben und den „Titel“ der besten Defensive im älteren E-Jugendjahrgang des Kreises Bonn erringen.

Bei hochsommerlichen Temperaturen nahm das Spiel gegen den Tabellenzweiten aus Wormersdorf  erst einmal einen ähnlichen Verlauf wie eine Woche zuvor gegen den Meister aus Pech. Der Gast hatte zu Beginn mehr Ballbesitz, konnte sich aber keine Torchance erspielen. Diese hatten die Merler Jungs. Wie eine Woche zuvor, sozusagen ein Spiegelbild des vorherigen Spiels, führten zuerst zwei lange Bälle zu klaren Chancen, die per Kopf leider nicht verwandelt werden konnten. Und auch die dritte Großchance, schön heraus gespielt, konnte leider nicht genutzt werden. Ein Merler Spieler lief alleine auf den Torwart zu, verpasste den rechtzeitigen Torabschluss und wurde so noch von einem gegnerischen Abwehrspieler gestört. Wie eine Woche zuvor gegen Pech führte dann ein Abspielfehler im Merler „Mittelfeld“ zu einer Torchance für Wormersdorf, die diese dankend annahmen und die 0:1 Pausenführung erzielten.

Schon in der ersten Halbzeit fiel die mangelnde Laufbereitschaft einzelner Spieler auf, was sich leider in der zweiten Halbzeit noch verstärkt zeigte. Und wenn in einer Mannschaft, die ihre Stärke in der Geschlossenheit hat, mehrere Spieler Einsatz und Laufbereitschaft vermissen lassen, kann gegen einen starken Gegner nicht bestanden werden.

Laufbereitschaft zeigte aber trotz der Temperaturen der Gegner und kam so zu einer 0:4 Führung. Den Merler Treffer zum 1:4 erzielte Nikita kurz vor dem Abpfiff. Durch diese hohe Niederlage wurden die zwei Ziele, unbesiegt in Heimspielen und beste Abwehr im älteren E-Jugendjahrgang des Kreises Bonn, leider verfehlt.

Dies alleine enttäuschte schon ein wenig den anwesenden Trainer. Größer allerdings war die Enttäuschung über die mangelnde Einstellung, insbesondere die fehlende Laufbereitschaft einzelner Spieler, die zu dieser Niederlage führte.

Mit diesem Spiel verabschieden sich die Merler Jungs des Jahrgangs 2006 aus der E-Jugend und spielen im nächsten Jahr in der D-Jugend.  Dass der Platz nun noch größer wird und noch ein wenig mehr gelaufen werden muss…..für einige wird dies eine große Umstellung bedeuten.

(Bericht: Horst Mischke)