Der dritte Sieg in Folge für die E II-Junioren

SV Rot-Weiß Merl II – TB 1906 Witterschlick 9:3 (2:3)

Perfektes Wetter, tolle Spielbedingungen auf der Alfred-Engel-Sportanlage und ein sehr gut besuchter Merler Heimspieltag – das waren wunderbare Voraussetzungen für ein spannendes Spiel der E II-Junioren. Nachdem in der vergangenen Woche mit einer wirklich tollen Moral ein 1:3 Rückstand zur Halbzeit wieder gut gemacht wurde und man mit 5:3 in Wachtberg gewann, wartete mit dem TB 1906 aus Witterschlick der nächste Gegner.

Der Beginn war für die Merler unglücklich. Witterschlick spielte mit starker Brust und einem sehr guten Passspiel. In der 4. und 6. Spielmimute fielen 2 Tore zum 0:2 für Witterschlick. Merl kämpfte sich zurück, ließ sich nicht beeindrucken und kam zu den ersten beiden Chancen, die aber jeweils am Pfosten landeteten. Mit einem weiteren starken Angriff über die Mitte und einem platzierten Schuss begann die Aufholjagd mit dem Anschlusstreffer. Wenige Minuten später folgte sogar der Ausgleich zum 2:2. Ein Fehlpass sorgte leider pünktlich mit dem Halbzeitpfiff für den Pausenstand von 2:3 für Witterschlick. Ebenfalls ein schöner platzierter Schuss aus der Weite.

Die zweite Halbzeit begann und Merl spielte trotz Rückstand enorm selbstbewusst. Man hatte bereits in der ersten Halbzeit einen Rückstand aufgeholt und jeder arbeitete dafür, das dieses wieder gelingt. Als Beobachter kam man aus dem Staunen nicht mehr heraus, immer wieder die gleichen, einstudierten Pässe: Angriff über rechts und links, Pass in die Mitte, die gesamte Mannschaft hatte einen Lauf, es fiel der Ausgleich und kurz darauf sogar der Führungstreffer. Witterschlick hatte bis dahin sehr schöne Spielmomente und war das ganze Spiel über immer wieder gefährlich vor dem Tor. Nach dem 4:3 für Merl konnten die Gäste allerdings dem Druck der Merler nicht mehr standhalten. Es fielen weitere Tore mit sehr schönen Vorlagen und viel Spielübersicht der Merler. Ein 9:3 stand am Ende für die Gastgeber zu Buche. Sicherlich ist der Sieg etwas zu hoch ausgefallen; der Gegner war deutlich besser, als es das Ergebnis vermuten lässt.

Gratulation an die Jungs, zum zweiten Mal Moral bewiesen und einen Rückstand zu einem tollen Heimsieg gedreht.
Der dritte Sieg in Folge – die Trainer können sehr zufrieden sein!

Bericht: Heiko Beyer
Fotos: Petra Bergmann