D II-Junioren – Spiel war von Einzelaktionen geprägt

FC Rheinbach II – SV Rot-Weiß Merl II  0:3

Zum vorletzten Meisterschaftsspiel in diesem Jahr fuhr die D II bereits am Freitagabend zum FC Rheinbach.

Nach dem „holprigen“ Start in die D-Jugend, bedingt auch durch längerfristige Verletzungen von Spielern, sogar das erste Meisterschaftsspiel mussten wir aus Spielermangel absagen, haben sich die Kinder nun allmählich an die neue Altersklasse gewöhnt. Dass nunmehr kein Gegner mehr zu unterschätzen ist, läuferische Auszeiten auf dem Spielfeld durch den Gegner „bestraft“ werden, haben bis auf ganz wenige Ausnahmen nun wohl alle Spieler verstanden.

Unsere Siege waren bis auf den Erfolg in Wachtberg nie so eindeutig, wie es die Ergebnisse schließen lassen. Und so ging die Mannschaft auch die Partie gegen den FC Rheinbach erst einmal konzentriert an. Bei nasskalten Wetter stand die Mannschaft taktisch sehr geordnet und ließ dem Gegner keine Lücken, um gefährlich seine Angriffe vortragen zu können. Leider ließ sich unsere Mannschaft von der hektischen Spielweise des Gegners anstecken. Ruhiges Aufbauspiel über mehrere Stationen war fast nicht zu sehen. Chancen ergaben sich nur durch Eckbälle, die leider nicht verwertet wurden. Als der Gegner einmal nicht schnell genug klären konnte, erzielten wir die 1:0 Führung, zugleich der Pausenstand.

Auch nach der Pause setzte sich das doch unkonzentrierte und hektische Aufbauspiel unserer Mannschaft fort. Der ein oder andere vergaß, welche Aufgabe er hatte und war dadurch auf einmal auf Positionen zu finden, wo er eigentlich nicht sein sollte. Dies brachte weitere Unruhe in unser Spiel und die taktische Kompaktheit fehlte, so dass unser Spiel in der zweiten Halbzeit leider noch mehr von Einzelaktionen geprägt war.

Dennoch gelang es uns, zwei weitere Tore zu erzielen. Und in der Schlussphase liefen noch jeweils zweimal unsere Spieler alleine auf den Torwart zu, konnten den Ball aber nicht im Tor unterbringen.

Mit einer durchwachsenen Leistung konnten unsere Jungs das Spiel somit mit einem 3:0 Sieg beenden und stehen vor dem letzten Spieltag der Hinrunde auf einem hervorragenden 3. Tabellenplatz in ihrer ersten Saison in der D-Jugend.

Nach einer Spielpause in der nächsten Woche geht es dann am 09.12 nach Pech, dem derzeit direkten Kontrahenten um Platz drei. Nur mit einer erheblichen Leistungssteigerung und konzentrierten Leistung über die gesamte Spieldauer wird es möglich sein dort zu bestehen, die Spiele in den Vorjahren gegen diesen spielerisch und insbesondere im Angriff sehr starken Gegner haben dies ja gezeigt.

(Bericht: Horst Mischke)