B-Juniorinnen – Licht und Schatten

VfL Bochum – SV Rot-Weiß Merl 0:2
SV Rot-Weiß Merl – VfL Borussia Mönchengladbach 1:2

Ein starkes Spiel beim VfL Bochum durch die Merler B-Juniorinnen brachte den ersten Sieg in der Regionalliga und drei hochverdiente Punkte ein. Von Beginn an hielt das Team aus der Amselstadt gegen körperlich sehr präsente Bochumerinnen stand und konnte schon nach gut 20 Minuten einen Zwei-Tore-Vorsprung bejubeln. Eine Situation, die bis zu diesem Zeitpunkt der Saison unbekannt war, die aber augenscheinlich beflügelte, denn der Sieg war bis zum Ende ziemlich ungefährdet und letztlich mehr als verdient.

Eine Woche später war Borussia Mönchengladbach zu Gast in Merl. Auch in diesem Spiel zeigten die Merler Mädels, dass sie gewillt waren, dem großen Namen wenig Respekt zu zollen. Wie schon im Hinspiel erspielten sich die Gladbacher Mädchen einige Tormöglichkeiten. Nach einem Schuss, den Torhüterin Leonie nur abwehren und im Nachfassen nicht mehr erreichen konnte, reagierten die Gladbacherinnen am schnellsten, schalteten nicht ab, setzten nach und schoben zur Führung ein.
Das aber änderte nichts am Spiel der Gastgeberinnen, denn es wurde weiter gut gegen den Ball gearbeitet und gekämpft, was schließlich auch durch den Ausgleichstreffer belohnt wurde. Die Hoffnung auf einen Punktgewinn wurde dann aber durch einen umstrittenen Treffer der Gäste zerstört. Dieser Treffer der Gladbacherinnen hätte nicht zählen dürfen, denn dem Tor ging eine klare Abseitsposition voraus mit anschließendem Foulspiel an Torhüterin Leonie. Der bis zu diesem Zeitpunkt gute Schiedsrichter sah das aber anders und gab den Treffer trotz intensiver Proteste. So gingen letztlich die drei Punkte in die Vitusstadt am Niederrhein.

(Bericht: Oliver Pfennig)

Voller Einsatz in der Abwehr
Die Gladbacherin schaltete schneller und brachte den Ball im Merler Tor unter.
Jubel über den Sieg in Bochum

Mehr Fotos auf Facebook.