B-Junioren gehen fahrlässig mit ihren Torchancen um

SV Rot-Weiß Merl – BSV Roleber 4:0 (1:0)

Die Saison hatte für die Merler B-Junioren holprig begonnen. Da die Spielberechtigung für einige Neuzugänge nicht rechtzeitig vorlag, konnten sie in der ersten Partie der Saison auf heimischer Anlage gegen Germania Impekoven nur in Unterzahl antreten und mussten das Spiel nach einem verletzungsbedingten Ausfall eines Spielers beim Stand von 0:5 sogar aufgeben. Auch die Partie gegen den SSV Plittersdorf ging mit 0:4 verloren. In der Begegnung zu Hause gegen den BSV Roleber sollten nun die ersten Punkte gesammelt werden.

Nach einer konstant überlegenen Leistung haben die Amselstädter im eigenen Wohnzimmer souverän mit 4:0 gegen die Gäste aus Roleber gewonnen und tatsächlich, wie erhofft, die ersten drei Punkte eingefahren. Das Team unter der Leitung von Zakaria Rabah und Ibrahim Mokhtari hatte über weite Strecken des Spiels die Oberhand und sicherte zunächst das Spiel. Diverse Torchancen wurden leider nicht genutzt. Durch das 1:0 kurz vor der Halbzeit durch Issam, konnten die Jungs nach der Halbzeit nun mehr in die Offensive gehen. Nach dem 2:0 in der 56. Minute, ebenfalls durch Issam, hatten die Merler Raum und Platz, um Fußball zu spielen. Die Gegner aus Roleber waren fast nur noch passiv zum Ball, was den Merlern die Möglichkeit brachte, ein gutes Aufbauspiel aufzuziehen. Nach dem 3:0 in der 66. Minute und dem 4:0 in der 80. Minute war das Spiel dann endgültig gelaufen. Die Amselstädter fuhren hochverdient ihren ersten Sieg ein und werden alles geben, um darauf aufzubauen und den Fortgang der Saison erfolgreich zu gestalten.

Bericht zum Spiel: Jonathan Klein