A II-Junioren – Am 11. im 11. mit 11 Mann Beuel bezwungen

JSG Beuel 2 – SV Rot Weiß Merl II 3:5

Der Spielplan forderte die jüngere A-Jugend des SV Rot-Weiß Merl auf, am 11.11.2017 in Beuel ein Meisterschaftsspiel auszutragen. Viele Spieler wären an diesem Tag gern zu anderen Aktivitäten gegangen. Nachdem die Versuche, das Spiel zu verlegen, von Beueler Seite nicht bestätigt wurden, mussten die Trainer nun die notwendige Anzahl an Spielern zusammen bekommen. 2 Jungs von der B-Jugend unterstützten die 9 willigen A-Jungs der Merler – danke an dieser Stelle an die B-Jungs – und so fuhr man mit einem mulmigen Gefühl nach Beuel, denn deren A1 hatte spielfrei und konnte die A2 unterstützen, wovon auch Gebrauch gemacht wurde.

Frei nach dem Motto „ wir haben nichts zu verlieren“ starteten die Merler die Partie. Der erste Torschuss nach 2 Minuten ging noch vorbei, jedoch nach 5 Minuten netzte Hubertus ein – 0:1. Beuel setzte nun mehr Gewicht in die Offensive und kam nach einer schönen Passkombination nach 30 Minuten zum ersten Torabschluss, leider auch erfolgreich, also 1:1.

Als man sich schon auf den Pausentee vorbereitete schlugen die Gäste aus der Apfelstadt erneut zu. 1:2 in der 43. Minute durch Tim und 1:3 unmittelbar vor dem Pausenpfiff erneut durch Hubertus. Die Tore fielen wie aus dem Nichts und Beuel war eiskalt erwischt worden, bevor es in die Halbzeit ging.

In der 2. Hälfte wollten die Merler sich diesen Vorsprung nicht mehr nehmen lassen und gingen beherzt ans Werk. Dieser Mut wurde belohnt, denn Hubertus konnte in der 55. Minute mit einem messerscharfen Freistoß von der 16er-Linie einen Beueler „überreden“, sich den Ball selbst ins Netz zu zimmern – 1:4. 5 Minuten später verwandelte er noch einen Strafstoß zum 1:5. Zuschauer und Trainer am Spielfeldrand staunten nicht schlecht über dieses Zwischenergebnis. Beuel brachte frische Spieler und Merl ging nun etwas die Kraft aus. So kamen noch die Anschlusstreffer der Rechtsrheinischen zum 2:5 (72.) und 3:5 (80.) zustande. Plötzlich wurde es hektisch, doch die Rot-Weißen retteten sich mit Disziplin und Kampfkraft über die 90. Minute und fuhren glücklich die 3 Punkte ein.

Das Lob der Trainer Jörg Böhm und Hubertus Wolf war der Mannschaft sicher. Eine geschlossene Mannschaftsleistung, bei der jeder für den anderen kämpft, freut jeden Trainer. Noch schöner ist es, wenn man sich bei so einem Wetter die erkämpften Punkte zur Belohnung auch noch mitnimmt.

Für den SV Rot-Weiß Merl spielten: Immanuel, Sven, Semih, Jonah, Mathias, Max, Lukas B., Tarik, Jan Niklas, Hubertus, Tim

Trainer: Jörg Böhm