Merls Zweitvertretung ohne Chance

Am letzten Wochenende trat Merls Zweitvertretung beim bekanntermaßen sehr erfahrenen Herren-Team der HSG Ollheim/Straßfeld 3 zum Auswärtsspiel an.

Mit einem gut besetzten Kader mit 5 Ersatzspielern auf der Bank begannen die Merler das Spiel mit der Zielsetzung, die ersten Punkte nach Merl zu holen. Bereits nach den ersten 5 Minuten wurde aber deutlich, dass an diesem Samstag keine Punkte zu holen waren. Die Hausherren dominierten das Spiel von der ersten Minute an klar. Sehr gut aufeinander eingespielt agierten Sie zielstrebig und effektiv und spielten bis zur Halbzeit eine klare 17:12 Führung heraus.

Vom Kampfgeist der Merler aus der letzten Woche war auch in der zweiten Spielzeit nichts zu spüren. Ohne wirkliche Chance, den Rückstand zu verkürzen, spielte die HSG ihren „Faden“ konsequent. Mit einem verdienten 34:12 Endstand gewann die HSG Ollheim/Straßfeld 3 diese Partie. An diesem Wochenende war damit für Merls Zweitvertretung nichts zu holen außer der Erfahrung, wie man gegen eine so auf einander so eingespielt Mannschaft nicht spielen darf.  Am kommenden Sonntag spielt die Merler Erstvertretung vor heimischer Kulisse einfahren in der Wettkampfhalle am Schulcampus. Anwurf ist um 18 Uhr gegen die Zweitvertretung der SG Ollheim/Straßfeld.