Merls Erste schlägt den TSV Bonn rrh 3 deutlich

Am letzten Sonntag traf die Merler Erstvertretung in eigener Halle auf die Dritte Mannschaft des TSV Bonn rrh. aus Beuel. Merl hatte am letzten Wochenende deutlich verloren und war entsprechend hoch motiviert, dies wieder auszubügeln.

Mit Elan begannen die Hausherren dann auch ihr Spiel, sahen sich dabei von Beginn an einer robusten Bonner Abwehrreihe gegenüber.  Durch schnelle Ballpassagen gelang es aber, die Lücke zu finden und so hatte Merl immer wieder die Nase vorne. Mit 14:10 zugunsten der Gastgeber wechselten die Teams die Seiten.

Es folgte eine Halbzeit mit weiterhin körperbetontem Spiel, was sich am Ende auf dem Spielbericht auch durch insgesamt 16 Zeitstrafen im Spiel ausdrückte. Merl ließ sich dabei aber nicht den Schneid abkaufen. Eine wichtige Rolle spielte dabei der ausgezeichnet agierende Merler Torhüter Philipp Grenner, der eine ganze Reihe von „100%-Chancen“ der Beueler vereiteln konnte. Durch die lupenreine Siebenmeterquote von Sebastian Schmitz (6 von 6  Würfen verwandelt) und eine Serie schöner Gegenstöße bauten die Hausherren ihre Führung im Spielverlauf kontinuierlich aus.

Verdient gewinnt Merl nach den 60 Spielminuten diese Begegnung mit 35:24 Toren und ließ sich von den Zuschauern entsprechend feiern.