10. Merle Cup

Merle Cup

Spannende Wettkämpfe beim 10 Merle Cup

Vom 14. bis zum 16 Juni wurde in den Sporthallen am Meckenheimer Schulcampus zum 10. Mal der traditionelle Merle Cup ausgetragen. Bei diesem weithin bekannten Hallenhandballturnier haben an den Turniertage insgesamt 45 Mannschaften der verschiedenen Altersgruppen ihre sportlichen Wettkämpfe ausgetragen.

Am Vatertag haben die gemischten E und D-Jugendmannschaften mit großer Begeisterung den Turniersieger ermittelt. Die Siegerpokale gingen bei den E-Junioren an den TSV Bonn rrh. und bei den D-Jugendlichen an die HSG Rheinbach-Wormersdorf.

Mit guter Laune und bei geselligem Charakter haben die Herren der Kreisklassen am Freitagabend unter 6 teilnehmende Mannschaften den Sieger herausgespielt. Dieser hieß am Ende PSV Köln 4. Die Organisatoren beim SV Rot-Weiß Merl freuen sich besonders, wenn auch Mannschaften der angrenzenden Handballkreise und –verbände den Weg nach Meckenheim finden.

Nachdem am Samstagmorgen die weibliche C-Jugend in ihrer Altersklasse eine hervorragenden 2. Platz erkämpft hatte, starteten am Nachmittag die beiden großen Seniorenturniere der Damen und der Herren. Je 9 Teams kämpften um die begehrten Sach- und Geldpreis bis in die Abendstunden hinein. In den Finalbegegnungen setze sich bei den Damen das Team des AV Blau-Weiß Hand (Bergisch-Gladbach) geben die Spielvereinigung Lülsdorf-Ranzel durch und erhielt den großen Sekt-und Geldpreis. Bei den Herren wurde nach spannendem Finale das Team des HSV Troisdorf Sieger des Wanderpokals und ist damit als Teilnehmer beim Merle-Cups 2016 zur Pokalverteidigung bereits gesetzt.

Nach Abschluss der diesjährigen Turniertage zogen die Veranstalter beim SV Rot-Weiß Merl ein rundherum positives Fazit. „Wir haben in allen Turnieren spannende und sehr faire Spiele gesehen. Auch wenn wir nicht die Siegerpokale erreicht haben, ist das Ziel der Standortbestimmung unserer Mannschaften für die nächste Saison erfüllt worden. fasst Abteilungsleiter Manfred Schmitz zusammen.