Herren 2: Trotz gutem letztem Spiel abgestiegen

Im letzten Spiel der laufenden Handballsaison ging es für die Merler Zweitvertretung mehr um die Ehre denn um den Klassenerhalt. Der Abstieg von der 2. Kreisklasse in die 3. Kreisklasse stand zu diesem Zeitpunkt schon fest.

Dennoch wollten die Hausherren im letzten Spiel noch einmal „aufdrehen“ und einen versöhnlichen Saisonabschluss erreichen. So begannen die Hausherren gegen die Zweitvertretung des Godesberger TV (GTV) mit schnellem  Spiel, Anfangs noch etwas unkonzentriert entwickelte sich in der ersten Spielzeit aber zunehmend eine Überlegenheit der Dynamisch auftretenden Merler. Mit einem unerwartet deutlichen 17:11 ging die Begegnung in die Pause.

Der Elan der ersten Halbzeit wurde in der zweiten Spielhälfte gehalten. Mit guter Abwehrarbeit und auch konsequenten Wurfabschlüssen im Angriff ließ Merl dem GTV keine Chance, Zwar konnten die Gäste den Abstand noch einmal verringern, mussten aber am Ende der Überlegenheit des Absteigers Tribut zollen.

Mit 32:27 gewann Merl diese Begegnung und verabschiedet sich so mit einem Erfolgserlebnis aus der Klasse. Die Mannschaft ist inzwischen durch eigenen Nachwuchs deutlich verjüngt, so dass Optimismus für die kommende Spielzeit gerechtfertigt ist, in der unteren Kreisklasse wieder weiter oben mitzuspielen.