Herren 2 erkämpft sich glücklich einen Punkt

Als Favorit traten am letzten Sonntag die Spieler der Spielvereinigung Lülsdorf/Ranzel 2 bei der Zweitvertretung des SV Rot-Weiß Merl an. Hochmotiviert startete Merl in das Spiel und versuchte, den Gästen schnell den Schneid abzukaufen. Das schien anfangs gut zu gelingen, nach rund 10 Minuten lag Merl mit 6:3 in Führung. Lülsdorf spielte allerdings zunehmend konzentrierter und schaffte in einer Serie schnelle den Ausgleich. Von da an erzielten beide Teams jeweils ihre Tore und kein Team konnte in Halbzeit eins wirklich einen Vorteil herausspielen, gerechte 12:12 standen beim Seitenwechsel auf der Anzeigetafel.

Dies setzte sich in der zweiten Spielzeit weiterhin fort. Auf beiden Seiten wurde in Angriff wie in Abwehr konzentriert agiert. Nach rund 45 Spielminuten gelang den Gästen erstmals ein zwei-Tore-Vorsprung, in den Schlussminuten dann sogar ein 3-Tore Vorsprung. das Ende wurde aber noch spannend.

In den letzten 3 Spielminuten zeigte Merl eine Serie und glich auf ein 27:27 aus. 20 Sekunden vor dem Abpfiff legte Merl in einer Team-Auszeit die Marschrichtung für den letzten Angriff fest. Dieser Angriff misslang aber durch einen Abspielfehler und verhalf dem Gegner zu einem letzten Tempogegenstoß. Dessen Abschluss erreichte das Tor jedoch erst nach dem Schlusssignal, so dass dieser Treffer nicht mehr zählte. Damit hat Merl in der letzten Sekunde, wenn auch recht glücklich, den Gleichstand und die Punkteteilung über die Zeit gebracht.