Gegen Bad Münstereifel keine Punkte gewonnen

Am ersten Ligaspieltag im neuen Jahr begrüßte Merls Erstvertretung den TVE Bad Münstereifel.

Das Spiel begann ausgeglichen, beide Mannschaften spielten einen schnellen Ball, wobei die Gäste körperlich überlegen mit kräftigen Rückraumschützen wiederholt den Durchbruch versuchten. Merl dagegen musste mangels schlagkräftigen Rückraumschützen eher mit schnellem Kombinationsspiel die Abwehr in Bewegung halten um Lücken aufzutun. Dies gelang in der ersten Halbzeit rechtansehnlich. Nach mehr als 20 Spielminuten lagen beide Teams noch im Gleichstand (11:11). In der Schlussphase vn Halbzeit eins führten bei den Rot-Weißen eine Reihe von technischen Problemen zu vorschnellem Ballverlusten, die Bad Münstereifel konsequent nutze, um zur Halbzeit einen 16:12 Vorsprung herauszuspielen.

Nach dem Wiederanpfiff dominierte die TVE. Mit einer Reihe von kraftvollen würfen aus der zweiten Reihe und Tempogegenstößen brachte die erste Viertelstunde der Halbzeit Merl einen 9 Tore Rückstand ein. In einer Teamauszeit rief Merls Trainer Frank Passia für die Schlussphase zu einem noch kämpferischen Einsatz auf. Das konsequente Durchsetzen gegen die Abwehr der Gäste brachte in der Schlussphase Merl 5 Siebenmeterwürfe ein. In den letzten 10 Minuten kontrollierte Merl das Spiel und ließ nur noch einen Gegentreffer zu. Dank des deutlichen Vorsprungs der Gäste reichte dies aber nicht mehr, das Spiel zu drehen. Mit 26:29 unterlag Merl am Ende und steht damit nun auf Tabellenplatz 6 der Liga.