E-Jugend überzeugt gegen den Godesberger TV

Am vergangenen Sonntag trat die E-Jugend am frühen Morgen um 10:00 Uhr gegen den Godesberger TV in eigener Halle an. Vor dem Spiel herrschten Zweifel an der Spielstärke der Merler Mannschaft, gingen doch die ersten vier Spiele allesamt verloren, davon drei Spiele gegen die stärksten Mannschaften der Liga deutlich.

Mit dem Godesberger TV trat nun ein Gegner in der Dreifachhalle an, der auf dem Papier zumindest schlagbar erschien. Dementsprechend motiviert starteten die Merler in das Spiel. Es gelang  der Mannschaft jedoch nicht, sich spürbar abzusetzen. Gegen Ende der ersten Halbzeit arbeiteten vielmehr die Gäste aus Bad Godesberg einen kleinen Vorsprung von 7:9 Toren heraus.

Dennoch ging die Merler Mannschaft gemeinsam mit ihren beiden Trainern Jonas Mecke und Sebastian Schmitz positiv in die zweite Halbzeit. In den bisherigen Spielen hatte sich bereits gezeigt, dass die Spielform „Manndeckung“ im Vergleich zur Spielform „Zwei mal 3 gegen 3“, die in der ersten Hälfte vorgeschrieben ist, der Mannschaft wesentlich besser liegt, außerdem hätte auch die erste Halbzeit nach den spielerischen Fähigkeiten gut und gerne unentschieden ausgehen können.

Godesberg konnte kurzfristig auf eine drei Tore-Führung erhöhen und diese auch kurz halten, anschließend gelangen den Merlern aber sowohl in Abwehr und Angriff einige gelungene Aktionen und das Selbstvertrauen der Mannschaft stieg sichtbar. Angriffe wurden schnell mit cleveren Dribblings und Pässen abgeschlossen und in der Abwehr wurden die wenigen Torwürfe, die zugelassen wurden, fast alle vom Torhüter pariert. Die zweite Hälfte konnten die Merler Jungs so überlegen mit 9:3 Toren gewinnen und das Spiel insgesamt mit 16:12 Toren für sich entscheiden.

In den kommenden Spielen warten nun weiter Gegner auf die Mannschaft, die in etwa auf dem gleichen Leistungsniveau agieren. Bei konzentrierten Leistungen sollte so auch weiterhin noch der ein oder andere Punktgewinn möglich sein.