Dritter Sieg in Folge beschert Tabellenplatz fünf

Unter keinen guten Vorzeichen reiste die Merler Erstvertretung am letzten Sonntagabend nach Bad Godesberg. Das Team trat stark ersatzgeschwächt und mit einigen angeschlagenen Spielern an. Dabei wollte man sich trotzdem keine Blöße geben und den dritten Sieg in Folge einfahren.

Zäh begann die Partie gegen die Herren des Godesberger TV, in der sich zu Beginn keine der beiden Mannschaften absetzten konnte. Erstmals nach 25 gespielten Minuten konnten die Amselstädter eine vier Tore Führung zum 12:8 herausspielen. Beim Stand von 15:12 aus Merler Sicht wurden dann kurze Zeit später die Seiten gewechselt.

Aufgrund der angespannten Personalsituation gab Merls Trainer Frank Passia vor, in der zweiten Halbzeit möglichst kraftsparend zu spielen, lange im eigenen Ballbesitz zu bleiben und nur punktuell kurze Angriffe zu spielen. Nach diesem Matchplan gelang es Merl zunächst nicht, sich weiter vorentscheidend absetzten. Durch einen immer stärker werdenden Keeper Philip Grenner im Merler Tor kamen die Meckenheimer immer besser in Gang. Nach 50 gespielten Minuten schienen die Schleusen geöffnet, mit viel Spaß und schönen Kombinationen erspielten die Gäste aus Meckenheim ein deutliches 33:21 Endergebnis. Resümierend ist dies ein auch in der Höhe verdienter Sieg in einer fairen Partie. Mit diesem Ergebnis rückt Merl auf Tabellenplatz 5 auf und hält damit Anschluss zur Spitzengruppe.

Weiter geht es schon am Dienstag in der heimischen Wettkampfhalle, gespielt wird um 20:00 Uhr gegen die HSG Sieg.  Am kommenden Sonntag tritt man gegen den Tabellenführer aus dem Siebengebirge an, Anwurf ist um 17:00 Uhr in der heimischen Wettkampfhalle. Merls Herrn wünschen sich zahlreiche und lautstarke Unterstützung von der Tribüne.