Deutlicher Sieg gegen Siebengebirge 3

Deutlicher Sieg für die Merler Erstvertretung

Mit einem 30:21-Auswärtssieg im Abstiegsduell der Kreisliga gegen die HSG Siebengebirge 3 holte die Erstvertretung des Rot-Weiß Merl zwei wichtige Punkte.

Am Samstagabend stand für die Amselstädter das wichtige Auswärtsspiel gegen die HSG Siebengebirge 3 auf der Agenda. Gestärkt durch den Punktgewinn in der Vorwoche, gegen den Tabellenzweiten aus Troisdorf, war die Vorfreude auf das Kellerduell groß.

Merl bis dato Tabellenletzter lieferte sich gegen den Tabellenvorletzten aus dem Siebengebirge in der Anfangsviertelstunde ein Kopf an Kopfrennen (4:4).

Nach anfänglichen Abstimmungsschwierigkeiten stand die offensive 5:1 Deckung nach und nach besser und auch in der Offensive wurden die Chancen nun konsequenter genutzt, so konnte man sich bis zur Halbzeit einen zwei Tore Vorsprung zum 12:10 erarbeiten.

Gewillt diesen Vorsprung nichtmehr herzugeben kamen die Amselstädter hoch motiviert aus der Kabine. Eine stark verteidigende Deckung und der gut aufgelegte Torhüter Philip Grenner, waren das Fundament dafür, dass man viele Bälle in der Deckung eroberte und in erfolgreich abgeschlossene Tempogegenstöße ummünzte, so stand es nach 45 Minuten 23:15.

Dieser Vorsprung wurde in der Schlussviertelstunde noch um zwei Tore ausgebaut und so gewann die Merler Erstvertretung schlussendlich hochverdient 30:21 und schiebt sich damit auf den vorletzten Tabellenplatz.