A-Juniorinnen unterliegen unglücklich

Gegen den HV Erftstadt rechneten sich die A-Jugend-Mädchen der noch jungen weiblichen Spielgemeinschaft Voreifel (TV Rheinbach/SV Rot-Weiß Merl) gute Chancen auf die ersten Tabellenpunkte aus. Hoch motiviert starteten aber die Gäste ihre Angriffe, spielten beweglich und sicheres Passspiel. Merls Abwehr stand von Anfang besser als in den vorherigen Begegnungen und verhinderte eins um andere Mal den Durchbruch der Erststädterinnen. Aus dieser sicheren Abwehrarbeit heraus gelang vorne im Angriff zunächst fast alles und nach 10 Minuten zeigte die Hallenuhr einen Stand von 5:1 für die Voreifel-Juniorinnen.

Erftstadt verschärfte aber danach erkennbar das Tempo und mit dem Willen zum Torerfolg zeigten sie wuchtige Wurfversuche. Letztlich wehrten sich die Gastgeberinnen zwar beherzt, mussten aber schon in der 17. Minute den Ausgleich und zur Halbzeit einen 9:11 Rückstand hinnehmen. Nach dem Seitenwechsel kam Merl wieder besser ins Spiel. Trotz weiterhin guter Abwehrarbeit fehlten aber im Angriff zeitweise die kreativen Ansätze und auch der Wille des Einzelnen, den Ball im Netz zu versenken. Da Erftstadt aber leichtfertig Einzelaktionen der wSG zuließ, glich diese trotzdem bereits nach 5 Minuten aus. 5 Minuten vor dem Ende beim Stand von 16:16 ging aber den wSG-Mädchen sichtbar die Puste aus. Leichte Ballverluste nach Fehlpässen und technische Unsicherheiten in der Ballannahme überließen den Gästen am Ende das Torwerfen und so endete das Spiel mit einer 18:21 Niederlage für die wSG-Voreifel.