A.Junioren gewinnen ohne Auswechselspieler

Die A-Junioren des SV Rot-Weiß Merl traten am vergangenen Wochenende in eigener Halle krankheits- und verletzungsbedingt nur mit 7 Spielern gegen den HV Erftstadt an. Damit war auf Merler Seite die Auswechselbank leer, die Gäste dagegen waren mit insgesamt 13 Spielern angereist.

Vermeintlich im Vorteil durch die besseren Auswechselmöglichkeiten startete das Speil aber anders als man erwartet hätte. Merl ging gleich in Führung und brachte die erste Hälfte über eine deutliche 12:7 Führung mit 14:12 in die Halbzeitpause. Auch in der zweiten Hälfte ließen die Hausherren weiterhin klar erkennen, wer hier die Punkte haben möchte. Auf bis zu 10 Tore Differenz (26:16) wuchs die Führung im Lauf der zweiten Spielzeit an.

Erftstadt hatte trotz der bessern Mannschaftsstärke gegen die druckvollen Merler Angriffe kein wirksames Gegenmittel. In diesem Spiel kämpften die Meckenheimer Jugendlichen bis zur letzten Minute um jeden Ball und konnten so nach 60 Spielminuten mit einem deutlichen 32:20 Erfolg in die Kabinen gehen. Trainer Helmut Arnold war sichtlich zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft. Mit dem Ergebnis war in der Tabelle der 4. Platz gesichert.

In dieser Jugendklasse wird jetzt vor dem Ende der Saison noch eine Platzierungs- und Finalrunde (Überkreuzspiele) mit der zweiten Kreisligagruppe im Handballkreis gespielt. Hier trifft die Merler A-Jugend auf die JSG Bergneustadt/Strombach, die in der anderen Kreisligagruppe ebenfalls den 4. Tabellenplatz belegt.