12. Merle Cup

Merle Cup 2017

Sehenswerter Handball beim 12. Meckenheimer „Merle Cup“

Von Vatertag bis zum darauf folgenden Sonntag kämpften wieder insgesamt 52 Handballmannschaften in den verschiedenen Altersklassen beim sogenannten „Merle Cup“ des SV Rot-Weiß Merl um Urkunden, Pokale und Preise. Dieses inzwischen traditionelle Hallenhandballturnier in Meckenheim ist eines der wenigen Hallenturniere in der Region.

Am „Vatertag“ spielten die E- und D-Junioren ihre Turniersieger aus. Mit großer Begeisterung haben die Jungen und Mädchen ihre Spiele absolviert. Mit den Siegerpokalen ausgestattet wurden bei der E-Jugend die Jungen und Mädchen der HSG Geislar/Oberkassel und bei der D-Jugend diejenigen des Siegburger TV.

Der Freitag ist der traditionelle Turniertag der 2. und 3. Kreisklasse der Männer. Durchaus mit sportlicher Ambition, aber bei einem geselligen Abend trafen sich 5 Mannschaften zu ihren Turnierspielen.

Der Turniertag der Damen und Herren in Kreis-und Landesliganiveau ist traditionell der Samstag. Ab 12 Uhr starteten die Turniere, insgesamt 13 Teams spielten in den beiden Sporthallen bis in den frühen Abend ihre Partien. Durchgesetzt haben sich am Ende bei den Damen die Handballerinen des HSV Frechen und die Herren des TV Eiche Bad Honnef. Traditionell erhalten die Damengewinner hochwertige Sektpreise und die Herren spielen um den seit Beginn der Turnierreihe im Umlauf befindlichen Wanderpokal und um Geldpreise.

Internationales Flair entwickelte sich Samstag durch die Teilnahme der Damen des ROC Flemalle auf Belgien. Obwohl die Spielerinnen überwiegend französisch sprechen, entwickelte sich zwischen den Teams schnell eine sehr freundschaftliche Atmosphäre. Bis in die Abendstunden verweilten Spielerinnen und Spieler bei herrlichem Sommerwetter an den Sporthallen am Schulcampus zum Ausklang des erfolgreichen Turniertages.

Am letzten Wettkampftag gewannen beim Turnier der männlichen C-Junioren die Jungs des TV Rheinbach den Pokal. Die weiblichen B-Juniorinnen trugen parallel erstmal seit ihrem Bestehen ein eigenes B-Jugend Turnier aus, Sieger wurden dabei die Mädchen des Birkesdorfer TV aus dem benachbarten Aachener Handballkreis.

Abteilungsleiter beim SV Rot-Weiß Merl und Cheforganisator Manfred Schmitz brachte sein Fazit am Ende der Turniers auf den Punkt: „Wir haben mit dem Merle Cup inzwischen ein weithin bekanntes Hallenhandballevent in der Region etabliert. Die Teilnehmerfeedbacks sind wieder durchweg positiv. Das ermuntert im nächsten Jahr den 13. Merle Cup anzugehen. Ein ganz besonderer Dank gilt dabei all den Mitorganisatoren und vielen ehrenamtlichen Helfern an den Turniertagen.“